Zum Inhalt springen Zum Menü springen
Zur Startseite
  • Sinn

  • Haltung

  • Wirkung

  • Wandel

  • Landwirtschaft

Stärkende Einflüsse

Tools

Wir nutzen interne Tools, die uns helfen, den großen Wissenspool der Bank zu organisieren. Jede und jeder kann hier Information teilen, Updates senden oder Fragen stellen. Genauso wichtig ist es allerdings, dass die Mitarbeitenden jederzeit finden, wonach sie suchen. 

Und wenn die gewünschte Information trotzdem nicht gefunden werden kann, so gibt es für bestimmte Themen Ansprechpartner*innen, an die sich die Mitarbeiter*innen jederzeit wenden können.

Foto: Tanja Münnich 

Projekt „Internes Wissensmanagement“

In 2020 haben wir uns in der Bank intensiv mit der Verbesserung unseres internen Wissensmanagements auseinandergesetzt. Ziele sind eine Zeitersparnis und Qualitätszuwachs bei der Einarbeitung von Mitarbeitenden und die Konsolidierung von Informationsanlaufstellen. Durch Optimierung des bestehenden Systems wollen wir gleichzeitig ein höheres Engagement der Mitarbeitenden im Teilen und Konsumieren von Informationen anreizen, indem unser Wissensmanagement intuitiver und zielgruppengerechter funktioniert.

Nachdem wir den Status-Quo mit 48 Teilnehmer*innen in 1080 Workshop-Minuten erfasst haben, planen wir für das Jahr 2021 einiges:

  • Wir bilden ein Kern-Team, das sich speziell mit unserem internen Wissensmanagement befasst.
  • Identifizierte Anforderungen werden in messbare Ziele mit Indikatoren übersetzt
  • Es werden User-Stories entwickelt

Foto: Tanja Münnich

Implizites Wissen

Das Wissen einer Organisation besteht nicht nur in formalisierten Konzepten, Methoden und Prozessen. Ein Großteil des Wissens steckt in den Köpfen unserer Mitarbeitenden, das sich auch gar nicht so einfach niederschreiben lässt. Viel Wissen eignen sich Mitarbeitende über die Zeit an, Stichwort learning-by-doing. Weitergetragen wird das Wissen zumeist informell im direkten Austausch zwischen den Mitarbeitenden, beispielsweise in gemeinsamen Mittagspausen, beim gemeinsamen Spaziergang, im Workshop oder in einer Telefonkonferenz. Intuition, das richtige Gespür und die Ahnung von Problemen sind für uns unersetzliches Wissen, das wir fördern.

Dazu haben wir uns im Jahr 2022 folgendes Nachhaltigkeitsziel gesetzt:

  • S7-O5 Gewährleistung der Wissenssicherung und des Kompetenzaufbaus der Mitarbeitenden, fortlaufend

Nachhaltigkeitsbericht als Wissenssammlung

Seit 2019 verwenden wir unseren Nachhaltigkeitsbericht als Medium zur Wissenssammlung und Aufbereitung von Nachhaltigkeitsthemen für Kund*innen, Interessierte und Mitarbeitende. In einem neuen, formloseren Format berichten wir über aktuelle Themen, Themen der Zukunft und unsere Strategie- und Managementansätze. 

Diese neue Ebene der Kommunikation ermöglicht eine noch stärkere Orientierung und Identifikation über alle Abteilungsebenen hinweg. Die Art, wie wir zu unserer Nachhaltigkeit berichten, befindet sich im stetigen Prozess. Unser Anspruch ist es in Zukunft einen Nachhaltigkeitsbericht zu veröffentlichen, der als Referenz für Wissen rund um Nachhaltigkeit herangezogen werden kann.