Zum Inhalt springen Zum Menü springen

Stärkende Einflüsse

Interne Prozesse

Anforderungen an Branchen steigen

Neben dem Wissen über Kreditvergaben und -prozesse haben unsere Firmenkundenberater*innen spezielles Fachwissen zu den Branchen und können unsere Firmenkund*innen stets gut beraten. Die Herausforderungen, Ansprüche und gesetzlichen Anforderungen an die Branchen nehmen ständig zu, daher erhöht sich das Wissen unserer Berater*innen und Branchenkoordinator*innen entsprechend. Für unser Wissensmanagement und unsere Mitarbeitenden stellt das zunächst eine Herausforderung dar, der wir uns aber gerne stellen, denn wir verstehen uns als lernende Organisation. 

Insbesondere durch die erhöhte gesellschaftliche und politische Aufmerksamkeit für Themen des Klimawandels oder der Biodiversität sind unsere Firmenkundenberater*innen und wir als gesamte Bank vor die Frage gestellt, ob wir neben der Finanzierung von nachhaltigen Unternehmen ebenfalls Unternehmen bei der Umstellung auf ein nachhaltiges Geschäftsmodell unterstützen und beraten wollen. Schließlich brauchen wir eine tiefgreifende Transformation der Wirtschaft und keine nachhaltige Parallelwirtschaft. Solche Diskussionen führen wir auf vielen Ebenen: Innerhalb der Mitarbeitendenschaft, mit unseren Mitgliedern und eben auch mit unseren Kund*innen.

Interne Prozesse

Anforderungen an Dokumentationen steigen

Auch die Regulatorik beeinflusst die Art und Weise, wie wir unser Wissen organisieren. Klar definierte Abläufe, Dokumentationen und Berichtspflichten müssen für alle Mitarbeitenden zugänglich sein und so aufbereitet werden, dass sie zielgerichtet angewandt werden können. Das zieht sich durch die gesamte Bank: Vom Research-Prozess zu unseren Unternehmen am Kapitalmarkt, über Softwareanträge in der IT bis hin zu Prozessen durch Erhöhung des Kreditvolumens - alle Prozesse sind definiert und zugänglich. Damit ermöglichen wir unseren Mitarbeitenden die notwendige Sicherheit im Umgang mit offiziellen Dokumenten und der Einhaltung von Pflichten.